Kammweg LiteraturpreisDer Autor und Reisejournalist Jan Hübler wird für seinen im Gmeiner-Verlag erschienenen Lieblingsplätze-Band »Erzgebirge – Waldesrausch und Silberglanz« (2014) mit dem Kammweg-Literaturpreis des Kulturraumes Erzgebirge-Mittelsachsen ausgezeichnet.

 

In der Kategorie Stadt- und Landschaftsführer belegt er, gemeinsam mit den Autoren Frank und Eva-Maria Hommel (»Den Wolken ganz nah: Unterwegs auf dem neuen Kammweg«, Chemnitzer Verlag 2012), den ersten Platz. In seinem Reiselesebuch zeigt der gebürtige Dresdner mit eindrucksvollen Fotografien die Vielfalt des Erzgebirges und führt den Leser zu seinen persönlichen Lieblingsplätzen der Region.

Unter dem Juryvorsitz des Leipziger Schriftstellers Ralph Grüneberger prämierte der Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen vier Werke der Genre Romane und Erzählungen, Sachbücher und Stadt- und Landschaftsführer. Die offizielle Verleihung des mit insgesamt 3.000 Euro dotierten Preises findet am 13. Juni 2015 um 18 Uhr im Rittersaal des Schlosses Schlettau statt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok