Homer Literaturpreis nominiert-gold 2Am 25. April 2014 zeichnete der Verbund HOMER-Historische Literatur e.V. in Heidenheim erstmals Historische Romane in den Kategorien Beziehung, Abenteuer, Krimi, Biographie und Kurzgeschichte aus. Von den 25 nominierten Werken erhielten sechs Autorinnen und Autoren des Gmeiner-Verlages einen Preis:

 

In der Kategorie Krimi wurde Autor Gerhard Loibelsberger für seinen Jugendstil-Krimi Todeswalzer der 2. Preis verliehen, Ulrike Ladnar erhielt für ihren Roman Wiener Vorfrühling den 3. Preis.

In der Kategorie Kurzgeschichten gingen die drei ersten Plätze an Autorinnen und Autoren der Anthologie Bitterer Nachgeschmack. Der 1. Preis für die Geschichte „Schleichendes Gift" von Guido Diekmann, der 2. Preis an das Autorenduo Iny und Elmar Lorenz für ihre Geschichte „Rattengift" und der 3. Preis für Autorin Friederike Schmöe und ihre Geschichte „Das geheime Wissen der Zofe".

Der Gmeiner-Verlag gratuliert seinen Preisträgerinnen und –trägern zu diesem tollen Ergebnis. Eine Übersicht über alle Kategorien, Preise etc. erhalten sie hier.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok